Städtischer Kindergarten Hofstatt

Hofstattgasse 8 - 10, 8160 Weiz
Tel.: 03172 / 2541
 
Der naturnahe Wohlfühlkindergarten am Waldrand der Hofstattsiedlung.
1 Ganztagesgruppe

Ausflug in den Wald

Unser Team:

  • Leitung: Elke Hofstätter
  • 2 Kindergartenpädagoginnen
  • 2 Kinderbetreuerinnen

Die Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag von 7.00 - 19.00 Uhr
  • In den Sommer- und Semesterferien ist eine Gruppe im Städischen Kindergarten in der Hanna und Paul-Gasser-Gasse für Kinder berufstätiger Eltern geöffnet.

Schwerpunkte:

  • Waldpädagogik
  • Montessoripädagogik
  • Bei Bedarf unterstützt uns der Heilpädagogische Kindergarten in der Hanna und Paul-Gasser-Gasse durch integrative Zusatzbetreuung.

Im Kindergarten Hofstatt haben Kinder die Möglichkeit, den Kindergarten bis zu 10 Stunden zu besuchen.

Durch die lange Öffnungszeit findet man hier einen kleinen, eingruppigen, gemütlichen Kindergarten, im Norden von Weiz, am Waldrand gelegen, der zum Wohlfühlen einlädt.

Ein Schwerpunkt des Städtischen Kindergartens Hofstatt ist die naturwissenschaftliche Bildung. Durch Experimente dürfen die Kinder in die Grundlagen von Physik, Chemie, Biologie und Technik hineinschnuppern und selbst ausprobieren. Durch Sehen, Riechen, Hören und Fühlen werden alle Sinne angesprochen. Die Begegnung mit dem Geheimnisvollen, das Staunen und die Erkenntnisse darüber gehören dazu.

Kinder lernen dabei ihren eigenen Wahrnehmungen Bedeutung beizumessen und werden zum Mitdenken, Mithelfen und Mitgestalten motiviert.

Grundlage zur pädagogischen Umsetzung des Bildungsangebotes ist die Montessoripädagogik. Hier können die Kinder aus verschiedenen Angeboten wählen: Sprache, Mathematik oder kosmische Erziehung. Durch das Spiel damit fördern sie die kognitiven und motorischen Fertigkeiten. Die sensiblen Phasen werden genützt um jedes Kind zu unterstützen und lebenspraktische Fertigkeiten zu erwerben.

Naturwissenschaftliche Bildung setzt auch das „Naturerlebnis“ voraus. Das ganze Jahr über bewegen wir uns im Garten, im Wald mit eigener Hütte und dem Augsten Waldspielplatz. So können wir dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder Raum geben.

Hauptgewicht liegt auf der Sprachentwicklung. Durch ein reichhaltiges Angebot, unterlegt mit Bildangebot, erhalten die Kinder die Möglichkeit, neue Begriffe, Wortschatz und Merkfähigkeit zu erweitern.

Tägliches Jausenbuffet und Obstteller sorgen für Energie!

„Kinder sind wie Blumen - übergieße sie mit Liebe, nähre sie mit Bildungsangeboten und lass sie spielen, dann werden sie aufblühen und dich erfreuen“.

Elke Hofstätter