Kapruner-Generator-Straße

Mit der Einrichtung des Großkraftwerkes Kaprun begann für die Elin-AG die Weltgeltung im Großmaschinenbau. Der Generator für Kaprun war in den Tagen vom 16. bis 19. Mai 1951 auf dem durch diese Straße verlaufenden Schienenstrang ausgeliefert worden. Der Bedeutung dieser technischen Leistung für das Werk wie für Weiz entsprechend, wurde die vordem Schießstattgasse genannte Straße 1964 umbenannt.