Sozialgütesiegel


2015 wurde der DLG das Sozialgütesiegel verliehen. Es steht für die Einhaltung sozialer, organisatorischer und wirtschaftlicher Qualitätsstandards in Sozialen Unternehmen, die sich unter anderem der beruflichen Integration von langzeitbeschäftigungslosen Menschen widmen.

Dazu muss die DLG Prüfungsverfahren (Assessments) durch ExpertInnen von Quality Austria und arbeit plus durchlaufen. Diese analysieren den Betrieb hinsichtlich bestimmter Qualitätsstandards. Sie untersuchen etwa, wie effektiv und effizient eingesetzte Fördermittel und Ressourcen verwendet werden.

Gleichzeitig betrachten sie die Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten des Unternehmens. Gewonnene Erkenntnisse können dadurch wiederum künftige Entwicklungen im Betrieb einleiten.  

Kurz: Sie führen zu weiteren Verbesserungen im Sozialen Unternehmen. Das Gütesiegel ist befristet auf drei Jahre. Danach lassen sich die Unternehmen erneut zertifizieren.

Das Sozialgütesiegel ist eine laut EFQM (European Foundation for Quality- management)  anerkannte Zertifizierung.