Gemeinwohlbilanz


Die Gemeinwohl-Bilanz misst Erfolg nach neuen Maßstäben:
Nicht der Finanzgewinn ist das Ziel, sondern die Mehrung des Gemeinwohls.

Der individuelle Beitrag zum Gemeinwohl wird auf Basis bestimmter Kriterien definiert und bewertbar gemacht:

- Welche Auswirkungen haben wirtschaftliche Aktivitäten auf die allgemeine Lebensqualität, heute und morgen?

- Wird die Menschenwürde geachtet?

- Wird soziale Gerechtigkeit gefördert?

- Wird ökologische Nachhaltigkeit sichergestellt?

- Wie transparent, solidarisch und demokratisch werden unternehmerische Ziele erreicht?


Dabei werden Punkte nur für solche Aktivitäten vergeben, die über die Erfüllung des gesetzlichen Mindeststandards hinausgehen.