Regenwassernutzungsanlagen

Als finanziellen Anreiz und Anerkennung für die Schonung der Trinkwasserreserven fördert die Stadtgemeinde Weiz Anlagen zur Verwendung von Regenwasser außerhalb von Gebäuden (z.B. Gartenbewässerung).


Voraussetzungen
Die Anlage darf nicht mit der Ortswasserleitung verbunden sein.
Zertifizierte Anlage: Abnahme durch den Wasserwart.
Eine Anlage muss mindestens aus einer Sammelvorrichtung und einem Regenwasserspeicher mit einem Mindestvolumen von 2 m3 bestehen. Die Förderungshöhe hängt vom Speichervolumen ab.
Das förderbare Volumen beträgt mindestens 2 m3 und maximal 10 m3.
Weiters müssen die entsprechenden Rechnungsbelege, Planunterlagen und die Beschreibung der Anlage vorgelegt werden. Vor Inbetriebnahme der Anlage muss eine Bestätigung des Bauamtes eingeholt werden, dass die Anlage fachgerecht installiert wurde.

Förderungshöhe:
Die als einmaliger Zuschuss gewährte Förderung beträgt 20% der anrechenbaren Errichtungskosten - maximal € 80,-/m3 Speichervolumen.
Die Förderung ist mit € 800,- je Anlage begrenzt.
Die Rechnungen dürfen zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht älter als 1 Jahr sein.