Förderung des Ankaufs von Pedelecs

Radfahren liegt im Trend. Es ist gesund, steigert die Lebensqualität und sichert laut Studie des Lebensministeriums und der Wirtschaftskammer bis zu 18.000 Arbeitsplätze in Österreich. Österreichweites Ziel ist es, bis 2015 den Anteil der Fahrräder am Gesamtverkehr zu verdoppeln.
Ökonomisch spielen Elektrofahrräder mit rund einem Prozent noch keine sehr große Rolle, aber gerade diese können in hügeligen Gegenden neue Zielgruppen fürs Radfahren begeistern und neben der Verwendung in der Freizeit immer mehr Menschen dazu bringen, auch mit dem Fahrrad zur Arbeit zu fahren.

Um den Ankauf von Elektrofahrrädern zu forcieren, werden in allen Gemeinden der Energieregion Weiz-Gleisdorf Elektrofahrräder mit der gleichen Summe gefördert.
In Anlehnung an die Richtlinie für die Direktförderung des Landes Steiermark für Elektrofahrräder fördert die Stadtgemeinde Weiz den Ankauf eines Elektrofahrrades oder den Einbausatz für Elektroantrieb mit € 100,--.

Wichtig:

  • Alle Fahrräder müssen gemäß den Bestimmungen der Fahrradverordnung (BGBL. II/2001/146 vom 6.4.2001) ausgestattet sein.
  • Der Erwerber muss seinen Hauptwohnsitz in der Stadtgemeinde Weiz haben.
  • Elektrofahrräder mit Blei- und Nickel-Cadmium-Batterien werden nicht gefördert. 

Die Anschaffung von Elektrofahrrädern oder der Einbausatz für Elektroantrieb wird seitens der Stadt Weiz in Anlehnung an die Richtlinie für die Direktförderung des Landes Steiermark gemäß den oben angeführten Kriterien mit einem Betrag von € 100,-- pro Fahrrad gefördert.