Öko-Audit und Klimabündnisbetrieb

Projektziel:
Erlangung der Zertifizierung nach den Richtlinien der EMAS-Verordnung für den Bau- und Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Weiz (EMAS: eco - management and audit scheme). Es soll ein System für den vorbeugenden und nachhaltigen Umweltschutz geschaffen werden.

Projektpartner:
Stenum Graz, HTBLA Weiz, BHAK Weiz, VA Tech-Sicherheitstechnik, Arbeitsmedizinisches Zentrum Oststeiermark

Projektablauf:
Sämtliche Arbeitsabläufe sowie alle Stoffe, die zum Einsatz kommen, werden auf ihre Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit geprüft. In einem Umwelthandbuch wird alles systematisch zusammengefasst; in einem Umweltprogramm werden alle Umweltnahmen für die Zukunft festgelegt. Alle Maßnahmen werden jedes zweite Jahr überprüft. 

Großer Erfolg: Bauhof der Stadtgemeinde Weiz bekommt Öko-Zertifikat!

Großer Erfolg für die Öko-Aktivitäten des Weizer Bauhofes: der Bauhof der Stadtgemeinde Weiz bekommt als erster Bauhof der Steiermark das EMAS-Siegel des österreichischen Umweltbundesamtes.
Seit März 1995 ist die EU-Verordnung über Umweltmanagement und Ökoaudit, kurz EMAS- oder Öko-Audit-Verordnung genannt, in Kraft. Seitdem steigt die Zahl der offiziell eingetragenen Standorte täglich an. Sehr schnell haben viele Unternehmen erkannt, welches Chancenpotenzial in einer freiwilligen Professionalisierung des betrieblichen Umweltschutzes liegt. Das langfristige Ziel der EU dabei: Umweltschutz aus Eigenverantwortung statt aufgrund staatlicher Zwänge.