Stadtmuseum Weiz

Das Museum Weiz versteht sich als „Stadtmuseum“ und damit als zentrale Einrichtung des kulturellen Lebens der Stadt. Stadtarchiv und Stadtmuseum haben sich zum Ziel gesetzt, das (kultur-)historische Gedächtnis der Stadt und seiner Bürgerinnen und Bürger zu sein.

Die anschauliche Vermittlung unserer Stadtgeschichte gehört somit zu den wichtigsten Aufgaben des Museums. Als Besonderheit ist die Geschichte der Elektroindustrie in Weiz zu zählen. Die Pionierarbeit des Weizer Ingenieurs Franz Pichler sowie die für den Werdegang der Stadt ausschlaggebende Entwicklung dieses Industriezweiges sind einzigartig in Österreich. Das Museum wird damit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Geschichte, Kunst und historischen Lebenswelten in Weiz leisten.


Sonderausstellung

Plakat zur Ausstellung

Weiz macht Schule

Mit der Fertigstellung des damals größten Bundesschulzentrums in Österreich hatte sich Weiz 1982 endgültig als Schulstadt etabliert. Mehr als 500 Jahre unermüdlicher Arbeit für ein breites Bildungsangebot in unserer Stadt wurden mit diesem Ereignis belohnt. Der Weg dorthin wird nun in einer Sonderausstellung im Museum nachgezeichnet.

Die Ausstellung läuft von 15. Juni bis Ende Oktober. Während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums (Mittwoch von 9 bis 12 Uhr, Donnerstag von 14 bis 17 Uhr und am ersten Samstag des Monats) und auf Anfrage ist die gesamte Ausstellung zugänglich, außerhalb der Öffnungszeiten kann die diesjährige Sonderausstellung um das Stadtmuseum besichtigt werden.

Info: Stadtkommunikation (Tel. 03172/2319-251)


Öffnungszeiten

Mittwoch, 9 - 12 Uhr
Donnerstag, 14 - 17 Uhr
jeden 1. Samstag im Monat: 14 - 17 Uhr

Feiertags geschlossen!

Voranmeldung für Schulgruppen und Sonderführungen:
Harald Polt, Mobil: 0664 / 60931 255, E-Mail: harald.polt@weiz.at

Voranmeldung für Reisegruppen:
Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Tel: 03172/2319-660, E-Mail: tourismus@weiz.at

Stadtmuseum Weiz
Elingasse 10
8160 Weiz