Rohrauergasse

Alois Rohrauer (* 23.2.1843 in Spital am Pyhrn, † 11.12.1923 in Wien), Sensenschmied, erster Reichsobmann und Mitbegründer des Touristenvereines "Die Naturfreunde".

Der Sohn eines Zimmermannes erlernte selbst den Beruf des Sensenschmieds. 1864 verließ Alois Rohrauer seine Heimat, kam 1866 nach Wien, und fand als Feinmechaniker Arbeit in der Simmeringer Waggonfabrik.
Hier schloss er sich der sozialdemokratischen Bewegung und der Gewerkschaft an. Rohrauer wurde bald ein beliebter Versammlungsredner und ein früher Freund des jungen Jura-Studenten Karl Renner, der auch sein Wohnungsnachbar war. Gemeinsam gehörten sie 1895 zu den Gründern des Touristenvereins "Naturfreunde", dessen erster Obmann Rohrauer bis zu seinem Tod war.

Rohrauers Wohnung in der Stolzenthalergasse 14 in der Josefstadt war auch die erste Geschäftsstelle der Naturfreunde.

Die Rohrauergasse erhielt 1967 ihren Namen.