Pregetter, Karl

Karl Pregetter (* 23.12.1887, † 18.11.1957), Bürgermeister der Stadt Weiz 22.10.1935 bis März 1938

Im Mai 1933 war der letzte frei gewählte Gemeinderat aufgelöst worden. Am 20. Oktober trat der Gemeindetag der Stadt Weiz zu seiner ersten Tagung zusammen. Der bisherige Regierungskommissär Bezirkshauptmann Dr. Dolleschall erstattete zunächst den Bericht über seine Tätigkeit seit der Übernahme der Amtsgeschäfte. Dem Gemeindetag gehörten zwanzig Standesvertreter an, u. a. für das Gewerbe Karl Pregetter. Der Gemeindetag wählte Karl Pregetter zum Bürgermeister, zu seinen Stellvertretern Franz Hauser und Karl Schindelka. Die Übergabe der Amtsgeschäfte durch den Regierungskommissär fand am 22. Oktober statt. Die einzelnen Geschäftsabteilungen wurden in der Gemeindetagssitzung am 29. Oktober gebildet.

Im März 1938 wurden die Geschäfte des Bürgermeisters der Stadt Weiz wurden Kaufmann Eugen Ploier als Amtswalter übertragen.

Nach Ende des 2. Weltkrieges fanden am 25. November 1945 Nationalratswahlen statt. Der Gemeinderat der Stadt Weiz wurde nach dem Verhältnis des Nationalratswahlergebnisses zusammengesetzt. Dem Bürgermeister Siegfried Esterl standen Josef Schwab als erster und Landtagsabgeordneter Karl Pregetter als zweiter Bürgermeisterstellvertreter zur Seite.