Mosdorfer, Franz

Franz Mosdorfer, Ehrenbürger des Marktes Weiz (* 26.2.1840, † 14.12.1905), Bürgermeister des Marktes Weiz 1874 - 1904

Als zweitgeborener Sohn des Gewerken Balthasar Mosdorfer übernahm Franz gemeinsam mit seinem Bruder Josef (* 1842) im Jahre 1870 den elterlichen Betrieb und führten ihn unter dem Namen "B. Mosdorfer's Eisen-, Sichel- und Großzeuggewerkschaft" weiter. Noch im selben Jahr heiratete Franz Leopoldine Kleinoscheg (* 1854) aus der Familie der Schaumweifabrikanten. Dem Paar wurden sieben Kinder geboren, von denen vier bereits im Säuglings- bzw. Kindesalter starben.

Ab 1873 war Franz Mosdorfer im Gemeinderat des Marktes Weiz tätig. Nach dem Tod des Bürgermeisters Vinzenz Grengg im August 1874 folgte ihm Franz Mosdorfer nach. 1896 wurde Mosdorfer in den Reichsrat entsandt und war als Abgeordneter bis zu seinem Tod 1905.

Für seinen Einsatz für den Markt Weiz wurde Franz Mosdorfer 1889 die Ehrenbürgerschaft des Marktes verliehen.

Literaturhinweis:

Waltraud Froihofer, KNILL. Chronik einer erfolgreichen Firmengruppe. Weiz 2001.