Teichwächter

Diese Massivholzskulptur beschützt und behütet den „Garten der Generationen“. Die Idee und Planung dazu stammte von Helmut Perner aus Preding. Hans Pendl aus St. Ruprecht/Raab verwirklichte diese Idee und fertigte die Figur aus einem einzigen Lärchenstamm, welcher 105 Jahre alt ist.

Beschreibung des Teichdieners von Hans Pendl

Mein lang gezogener, beinloser Rumpf soll auf den Ursprung als Baumstamm und die damit in Verbindung stehende enge Verwurzelung mit der „Mutter Erde – der Mutter des Lebens“ hinweisen.
Mit meinem gesenkten Kopf und meinen anliegenden Händen nehme ich bewusst eine demutsvolle Haltung ein, um meinen Respekt vor der Schöpfung und der daraus hervorgehenden Architektur des irdischen Lebens zum Ausdruck zu bringen. Das mich durchströmende Wasser lässt mich zwar zu neuem Leben erwachen, aber dennoch dürfen wir niemals vergessen, dass wir nur ein kleiner Teil dieses beeindruckenden Gesamtwerkes sind. Mir liegt es somit fern über das Leben und die Taten anderer zu richten. Ich bin ein stolzer Diener des Gartens der Generationen – ein einfacher, aber in meinem Wirken dennoch einzigartiger Baum.