21. Februar | 100-jährige erzählen

21.02.2020

100-Jährige erzählen - ein Dokumentarfild von Michael Gernot Sumper 

Sechs erstaunlich rüstige Über-100-Jährige berichten eindrucksvoll und berührend über die beiden Weltkriege, aber auch Heiteres aus ihrem Leben: Friedrich Ristits (Salzburg), Maria Sonnleitner (Markt Hartmannsdorf), Anonym (Wien), Olga Krenn (Graz), Herta Lackner (Villach Land) und Elisabeth Schrenk (Weiz).

Anhand von persönlichen Geschichten lädt der Film dazu ein, in die vergangenen 100 Jahre Österreichs einzutauchen und von einer Lebenswelt zu hören, die wir uns heute kaum noch vorstellen können - und die auch an gegenwärtige Probleme erinnert.

Was wissen die ZeitzeugInnen über die Kaiserzeit? Wie haben sie sich während des NS-Regimes verhalten und wie wurde mit Minderheiten und Andersartigen umgegangen? Wie war die Rolle der Frauen? Wie sehen diese zwischen 1915 und 1918 Geborenen die heutige Zeit? Und wie schafft man es, 100 Jahre Lebensleistung zu erreichen?

Dauer: ca. 88 Min.

Trailer zur Ansicht: hier

Info: Kulturbüro (Tel. 03172 2319 620)

Freitag, 21. Februar | 20 Uhr | Volkshaus