Weiz mobilisiert Jugend mit Zuschuss auf das „Top-Ticket“

05.07.2019

Die „Öfffs“ so attraktiv wie möglich zu gestalten ist eine der Säulen der Weizer Mobilitätstrategie. „Mit einem Zuschuss in Höhe von 25 % auf das neue Top-Ticket der Verbundlinie leistet die Stadtgemeinde einen wichtigen Beitrag zur finanziellen Entlastung junger Menschen“, erklärt Johann König, Leiter des Stadtservice Weiz, wo man künftig den Antrag auf die Zuzahlung stellen kann.

StudentInnen (mit Hauptwohnsitz in Weiz und die am ersten Geltungstag des Top-Tickets das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben) können damit ab August um nur € 112,50 (statt €150,-) für sechs Monate alle öffentlichen Verkehrsmittel in der ganzen Steiermark – Bahn, Bus und Straßenbahn – uneingeschränkt nutzen. Das Jahresticket kostet mit der Subventionierung € 225,-.

Noch günstiger wird es für SchülerInnen und Lehrlinge, die ebenso eine Unterstützung in Höhe von 25% auf das Top-Ticket erhalten. So kostet die uneingeschränkte Jahres-Netzkarte für alle Verbundlinien innerhalb der Steiermark durch den Zuschuss seitens der Stadtgemeinde nur mehr € 82,50 statt € 110,-. Das Ticket ist 13 Monate lang gültig, jeweils von 1. September bis 30. September des folgenden Jahres.

„Wir bieten unserer Jugend damit eine attraktive Alternative zum Individualverkehr und leisten außerdem einen Beitrag zur Verbesserung der Klimabilanz unserer Region“, freut sich die 1. Vizebürgermeisterin der Stadt Weiz, Iris Thosold, über die Aktion, die vom Gemeinderat im Juni abgesegnet wurde.

„Wir wollen erreichen, dass Weiz der Lebensmittelpunkt für junge Menschen bleibt. Mit der Unterstützung des Top-Tickets investieren wir in den öffentlichen Verkehr und weiter in die Zukunft unserer Stadt“, so der Weizer Bürgermeister Erwin Eggenreich.

 

„Studenten können easy pendeln“

 „Gerade bei uns jungen Menschen zählt jeder Cent, wie man so schön sagt. Da ist die Unterstützung der Stadtgemeinde immer willkommen. Weiz wird durch die billigeren Öffi-Tickets für Studierende als Wohnstadt wieder interessanter. Wenn man die etwas längeren Anfahrtszeiten akzeptiert, kann man sich viel ersparen wie zum Beispiel ein eigenes Auto, die Parkplatzsuche und -kosten oder gar eine Wohnung in Graz. Außerdem muss man nicht selber fahren und kann die Fahrtzeit zum Lernen nutzen. Mit der neuen, halbstündigen Bus-Taktung nach Graz wird das Pendeln sehr vereinfacht!“ Trajan Trausnig, Student & Redaktion Junge Stadt Weiz

Wie kommt man an die Zuzahlung?

Studierende, SchülerInnen und Lehrlinge (mit Hauptwohnsitz in Weiz) können den Zuschuss zum Kauf des Top-Tickets einmal pro Semester bzw. Jahr im Stadtservice Weiz beantragen. Zum Zeitpunkt der Antragstellung muss die bereits gekaufte Karte der Verbundlinie noch gültig sein.

Alle Details, Voraussetzungen und Bestellformulare finden Sie auf http://www.verbundlinie.at/schuelerlehrlinge/tickets/top-ticket

und https://www.verbundlinie.at/tickets/verbundfahrkarten/top-ticket-studierende.

Noch mehr Sicherheit für Führerscheinneulinge

Ein Blick auf die Statistik zeigt ein klares Bild: Fahranfänger sind die gefährlichste und gleichzeitig gefährdetste Gruppe auf den Straßen. Um dem entgegenzuwirken, zahlt die Stadtgemeinde Weiz nun 50 % zum „Perfekt ARBÖ – Steiermark – Fahrsicherheitstraining“ dazu und leistet damit einen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Die Buchung des Trainings muss im Stadtservice vorgenommen werden.