Weiz macht sich stark für Kinder

24.10.2018

Weiz beteiligt sich im heurigen Schwerpunktjahr für Kinder, Jugend und Familien als eine von sechs steirischen Pilotgemeinden an der Initiative "Gemeinsam stark für Kinder". Am 24. Oktober fand die große Kick-off-Veranstaltung mit einer Vielzahl an Netzwerkpartnern dazu statt. Hintergrund des vom Land Steiermark initiierten Projekts ist es, dass auf Gemeindeebene verstärkt auf Prävention im Kinder- und Jugendbereich geachtet werden soll.

Großes Interesse bei Startveranstaltung

Mehr als 50 Personen aus den Bereichen Schulen, Kindergärten, Elternvertretern, Sozial- und Beratungseinrichtungen, Jugendvertretern, Vereinen und interessierten Bürgern kamen zur Auftaktveranstaltung ins Weizer Rathaus. In Themenbereiche aufgeteilt diskutierten sie, gemeinsam mit Vertretern der Stadtgemeinde, Fragestellungen zur Präventionsarbeit: Wie kann besser bereichsübergreifend gearbeitet werden? Wie werden Eltern und Familien besser über das vorhandene Angebot informiert? Wo gibt es Besserungsbedarf bei der Abstimmung zwischen den Schnittstellen?

Bgm. Erwin Eggenreich erklärte, warum sich Weiz bei "Gemeinsam stark für Kinder" engagiert: "Wir wollen den Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt Orientierung bieten. Wir haben ein sehr großes Angebot, im Bereich Bildung, Freizeit und darüber hinaus. Aber viele Dinge sind noch nicht sichtbar genug, und in manchen Bereichen gibt es auch noch weiße Flecken, wo uns etwas fehlt."

Ziel: Synergien finden

Koordiniert wird das Projekt in Weiz von Gerhard Ziegler. Er betonte bei der Auftaktveranstaltung, an der auch Vertreter des Landes Steiermark teilnahmen, dass es nicht unbedingt Ziel sei, Neues zu schaffen, sondern in erster Linie, Synergien zu finden. Erste Ideen aus der Auftaktveranstaltung sollen nun in Denkwerkstätten vertieft werden, zu denen Interessierte herzlich eingeladen sind.