Neue Verkehrsregelung in der Innenstadt

25.09.2017

Ab Sonntag, dem 1. Oktober 2017, werden einige verkehrstechnische Neuerungen in der Weizer Innenstadt wirksam.

Markanteste Änderung ist dabei die ab diesem Zeitpunkt geltende Aufhebung der Einbahn in der Klammstraße für Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht.

Damit ist ab Sonntag die Klammstraße für PKW wieder in beide Richtungen zu befahren und es wird somit wieder möglich sein, von der Marburger Straße kommend über die Klammstraße in den Norden der Stadt zu gelangen. Diese Regelung gilt jedoch ausdrücklich nur für PKW, für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen bleibt das bisherige Fahrverbot in der Klammstraße Richtung Norden weiter bestehen!

Diese Neuerung ist deshalb notwendig, da mit Ende September jene Verordnungen ihre Gültigkeit verlieren, durch die der Umleitungsverkehr während der Straßenbaustelle in der Kapruner Generator Straße geregelt worden ist.

Um den Verkehrsfluss in der Innenstadt zu verbessern wird weiters die Schulgasse in beiden Richtungen zu befahren sein. Beim Teilstück der Radmannsdorfgasse entlang der Sparkasse wird die Einbahnführung aufgehoben, somit ist die Zufahrt in die Europa-Allee auch von dieser Richtung aus erlaubt.

Der Radweg in der Radmannsdorfgasse entgegen der Einbahn in Richtung Süden beginnt durch die Neuerung zukünftig ab der Kreuzung mit der Europa-Allee.

Die Radmannsdorfgasse wird gegenüber der Europa-Allee, der Schulgasse und der Elingasse im Bereich der Nepomukbrücke bevorrangt.