KAT-Halle der Stadtfeuerwehr eingeweiht

17.04.2015

Am Freitag, dem 17. April 2015 wurde die Katastrophenschutzhalle am Gelände der Stadtfeuerwehr Weiz in der Florianigasse feierlich eröffnet. Der Neubau schließt an das bestehende Feuerwehrhaus an und wurde entlang der Wiesengasse errichtet. 

Zur Eröffnungsfeier konnte Kommandant Christian Lechner zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Mit einer Überraschung für Feuerwehrkurat Anton Herk-Pickl konnte das Kommando gleich zu Beginn der Veranstaltung aufwarten. Ihm wurde eine mit dem Hl. Florian der Stadtfeuerwehr Weiz bestickte Stola als Geschenk überreicht, bevor er anschließend die Segnung der neuen Halle vornahm. 

Kommandant Christian Lechner führte in der Vorstellung der neuen Räumlichkeiten die Gründe für die Entscheidung des Baus und die Nutzungsmöglichkeiten näher aus. Im Jahr 2013 kam es zu ersten Gesprächen mit Bürgermeister Erwin Eggenreich über die grundlegenden Möglichkeiten für einen bestmöglichen Schutz der Bevölkerung von Weiz und Umgebung. Mit dem Wehrausschuss der Stadtfeuerwehr Weiz, Ratschlägen von Ing. Stephan Knapp und der Planung und Umsetzung durch das Ingenieurbüro Markus Teni konnte ein Projekt geschaffen werden, das zukunftsweisend die Anforderungen im Katastrophenschutz abdecken kann. Die sogenannte Katastrophenschutzhalle als Zubau der Stadtfeuerwehr Weiz wurde in einer nur ca. sechsmonatigen Bauzeit fertiggestellt. Darin sollen Katastrophenschutzmittel, die im Ernstfall rasch zur Stelle sein müssen, wie beispielsweise Sandsäcke, Ölbindemittel, Schaummittel, Stromerzeuger, gelagert werden. 

In ihren Grußworten bedankten sich OBR Johann Preihs, Regierungskommissär Erwin Eggenreich und LTAbg. Bernhard Ederer für den Einsatz der Feuerwehr im Ernstfall, zeigten sich erfreut über die Umsetzung und den Bau der Halle. Die offizielle Schüsselübergabe erfolgte durch LR Mag. Michael Schickhofer. Die Veranstaltung wurde von einen Ensemble der ELIN Stadtkapelle musikalisch umrahmt.