HTL Weiz erfolgreich bei Innovationswettbewerb

08.06.2017

Erfolgreich ist das Bundesfinale des "Jugend Innovativ"-Wettbewerbs für gleich zwei Weizer Schülerteams aus der HTL verlaufen: Christopher Kratschmann, Simon Pirkheim und Nikolaus Sommerhofer erreichten mit ihrer Sortieranlagen für Bohnen und Maiskörner den zweiten Platz in der Kategorie "Engineering I". Sie dürfen zur Erfindermesse 2018 nach Nürnberg reisen.

Studienreise in die USA

Den vierten Platz in der Kategorie Nachhaltigkeit schafften die HTL-Schüler Kerstin Koller und Matthias Breitegger. In ihrem Projekt geht es um die Speicherung von elektrischer Energie in Form von chemischer Energie. Den beiden Schülern winkt eine Studienreise zur "International Science and Engineering Fair 2018" in Pittsburg, Pennsylvania, USA.

463 Projekte waren in ganz Österreich eingereicht worden. 30 Teams schafften den Einzug ins 30. Bundesfinale und präsentierten ihre kreativen Entwicklungen im Rahmen einer dreitägigen Ausstellung der Öffentlichkeit und einer hochkarätigen Jury. Mehr Infos unter jugendinnovativ.at.