Forschungsachse Süd wird weiter ausgebaut

20.04.2018

Die drei Bundesländer Steiermark, Kärnten und Burgenland ziehen beim wichtigen Zukunftsthema Forschung an einem Strang.

In Anwesenheit der drei Landeshauptleute Hermann Schützenhöfer, Peter Kaiser und Hans Nissl sowie der Landesräte Barbara Eibinger-Miedl und Alexander Petschnig aus dem Burgenland wurde heute im Innovationszentrum WEIZ unter dem Motto "Forschung verbindet" die Beteiligung der Länder Kärnten und Burgenland an der steirischen Forschungsgesellschaft Joanneum Research präsentiert.

Nach der Begrüßung durch den Weizer Bürgermeister Erwin Eggenreich und der Führung durch die Labors von Joanneum Research-MATERIALS durch GF Wolfgang Pribyl wurde von den hochrangigen Gästen im Rahmen einer Pressekonferenz der Mehrwert dieser Kooperation im Bereich Forschung hervorgehoben.