Bau der Ortsdurchfahrt geht weiter

05.09.2018

Alle einzuhaltenden Fristen sind abgelaufen, nun steht es fest - die Arbeitsgemeinschaft Porr und Granit baut die "ODF Weiz - Abschnitt 2“. „Die Baufeldfreimachung ist planmäßig abgeschlossen, mit Ende September starten wir nun mit dem letzten Teil des Großbauvorhabens ‚Ortsumfahrung Preding - Weiz‘. Die Gesamtkosten, also inklusive Planung, Grundeinlöse und Baufeldfreimachung, belaufen sich auf 70 Millionen Euro, die Bauzeit wird rund drei Jahre betragen“, berichtet Verkehrslandesrat Anton Lang.

Bgm. Erwin Eggenreich betont, dass die Fertigstellung der Ortsdurchfahrt für die Stadt Weiz von höchster Bedeutung ist. „Einerseits aus wirtschaftlichen und infrastrukturellen Gründen, andererseits aber auch deswegen, da sie auf vielen Haupt- und Nebenstraßen in der Stadt durch eine spürbare Verkehrsentlastung zu einer Verbesserung der Verkehrs- und Lebensqualität beitragen soll“, so der Bürgermeister.

Der rund 1,2 Kilometer lange Teil 2 schließt am Ende von Teil 1, also beim „Interspar-Kreisverkehr“ an, und führt in Tieflage bis zum Kreisverkehr nach dem Bahnhof, bis zur im letzten Jahr fertig gestellten Ortsdurchfahrt Weiz (Teil 3a). „Eine besondere, technische Herausforderung wird natürlich auch der Bau der zwei Unterflurtrassen mit Längen von 425 Meter und 274 Meter. In Summe werden rund 140.000 Kubikmeter Aushub anfallen und 35.000 Kubikmeter Beton verbaut“, so Projektleiter Georg Neuhold von der A16, Verkehr und Landeshochbau.

Gemeinsam mit LH-Stv. Michael Schickhofer lädt Bgm. Eggenreich herzlich ein, am 22. September ab 10.30 Uhr vor dem Container der örtlichen Bauaufsicht in der Gartengasse Gast der „Baustellenparty“ zu sein und sich Informationen über die Detailpläne zur ODF 2 zu holen.